DFB-Pokal-Finale: Allianz gegen Signal Iduna

teaser-pokalfinale-2016

Zum Pokalfinale tritt nicht nur Dortmund gegen Bayern an, sondern auch Allianz gegen Signal Iduna

Nach dem Hammer-Finale 2014 kommt es in diesem Jahr erneut zum DFB-Pokal-Showdown zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München. Es spielen nicht nur Vize-Meister gegen Meister, nicht nur Schwarz-Gelb gegen Rot-Weiß: Wir lassen dieses Mal zwei besondere Sponsoren von BVB und FCB gegeneinander antreten. Signal Iduna muss sich gegen die Allianz behaupten: Überzeug Dich selbst, welcher Versicherer am besten punktet!

 

 
BVB (Signal Iduna)

Torsten Uhlig
Torsten Uhlig
FCB (Allianz)

Peter Kort
Peter Kort
1. Welcher Stammspieler verkörpert am besten die Werte ihres Unternehmens?Da möchten wir keinen einzelnen Spieler von Borussia Dortmund hervorheben.
Die ganze Mannschaft zeichnet sich aus durch Zielstrebigkeit und
Leistungswillen, aber auch durch Fair-Play und Bodenständigkeit. Das sind
Werte, in denen auch wir uns wiederfinden. Sowohl der BVB als auch wir als Unternehmen verfolgen doch im Grunde dasselbe Ziel: mit unseren
(Dienst-) Leistungen unsere Kunden zu begeistern.
Manuel Neuer, der Weltmarktführer des Strafraums – er ist der Rückhalt jeder Mannschaft, verkörpert also Sicherheit, hat mit mutigem Positionsspiel und fußballerischem Können aber auch innovativ und wagemutig die Rolle des Torhüters neu definiert.
2. Wäre Ihr Unternehmen ein Fußballspieler, welche Rolle/Position hätte er und warum?Wir verstehen uns am ehesten als solider und zuverlässiger Achter, der einen
guten Überblick hat und zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Aus dieser
Position gehen wir mit innovativen, marktfähigen Produkten und einer
exzellenten Vertriebsunterstützung in die Offensive. In der Defensive
behaupten wir uns zweikampfstark zum Wohl unserer Kunden –
bedarfsgerecht und mit hoher Servicequalität.
Mit Manuel Neuer können wir uns schon gut identifizieren, aber eine einzelne Position wird der Allianz als Global Player nicht wirklich gerecht. Sagen wir so: Wir wären eine Fußballmannschaft mit viel Herz und großem Teamgeist, die kreativ nach vorne spielt, aber die Abwehrarbeit nicht vernachlässigt – Jogi Löw wäre stolz auf uns.
3. Mit welchem Ihrer Produkte sind Fans am besten gerüstet?Das lässt sich so pauschal nicht sagen, doch haben wir für jeden Bedarf das passende Produkt zur Hand. Genauso wie man im Profifußball den Gegner in Sachen Aufstellung und Taktik analysiert, stellen wir uns auf die Bedarfssituation jedes einzelnen Kunden ein. Nur so können wir im Rahmen unseres ganzheitlichen Beratungsauftrags einen Volltreffer landen.Mit dem, das Ihrem Bedarf entspricht. Um im Bild zu bleiben: Einem Stürmer bieten wir keine Torwarthandschuhe an, auch wenn die hervorragend sind – Fußballschuhe haben wir für jeden Spielertyp, jeden Bodenbelag und jedes Wetter. Wenn Sie lieber gleich ein Stadion bauen, auch gut – reden Sie mit unseren Baufinanzierungsexperten.
4. Stichwort Fair Play: Wenn ein Kunde Sie foult, wie reagieren Sie?Das hängt immer von der Schwere des Fouls ab. Grundsätzlich ist es stets in unserem Interesse, eine einvernehmliche, gemeinsame Lösung mit dem Kunden zu finden. Und in den meisten Fällen klappt das auch. Bei ganz besonders schwerem oder vorsätzlichem Foulspiel kann aber auch mal eine Karte zum Einsatz kommen. Da müssen wir dann auch im Interesse aller unserer Kunden handeln, die sich korrekt und vertragstreu verhalten.Angemessen, wie ein guter Schiedsrichter auf dem Platz auch: ¬Ermahnung, gelbe Karte, notfalls Rot – immer abhängig vom Grad des Foulspiels. Zum Glück spielt die allergrößte Mehrheit unserer Kunden fair. Übrigens: Das gilt beidseitig – wir nehmen jede Beschwerde sehr ernst, sollten wir einmal nicht fair gewesen sein.
5. Beim Fußball darf der Trainer drei Spieler pro Spiel auswechseln. Wie oft wechseln Sie Ihr Tarifmodell?Im Fußball wird häufig entweder als Reaktion auf Taktikumstellungen des Gegners gewechselt, oder man will selbst neue Impulse setzen. Auch wir wollen und müssen immer wieder auf Veränderungen im Markt reagieren. Im Laufe der Zeit ändern sich natürlich zudem die Kundenbedürfnisse. Und nicht zuletzt geht auch mal einem Produkt – bildlich gesprochen – die Puste aus. Deshalb bringt die SIGNAL IDUNA neue Produkte und Tarife, wenn es gilt, Offensive oder Defensive entscheidend zu verstärken.Wir optimieren unsere Angebote immer dann, wenn es ein Gewinn für den Kunden ist – zum Beispiel unsere neuen Vorsorgekonzepte in der Lebensversicherung, die den Kunden auch in der Niedrigzinsphase Chancen auf attraktive Renditen bieten.
6. Was tun gegen Überversicherung? Offensiv die Verträge durchgehen oder defensiv abwarten?Um das Beste aus seiner Mannschaft herauszuholen, gilt es, das Team optimal
ein- und aufzustellen. Gleiches gilt für den Versicherungsschutz: Von daher
kann das Motto nur lauten, Überversicherung offensiv anzugehen und die
eigene Absicherung perfekt an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Genau
dafür sind wir für unsere Kunden da.
Überversicherung kann es bei guter Beratung nicht geben, die ist so wichtig wie eine kluge Vorbereitung auf die Saison und das nächste Spiel. Wir würden wie Pep Guardiola die Defensive und die Offensive klug ausbalancieren und alle Mannschaftsteile miteinander vernetzen.
7. Wie wird das Pokalfinale zwischen BVB und FCB ausgehen?Wir sind davon überzeugt, dass der BVB diesmal die Oberhand behält. Nach einer wirklich starken Saison haben es die Schwarz-Gelben verdient, diesen Titel zu holen. Der BVB siegt 2:1.7:5 für den FC Bayern nach Elfmeterschießen – den letzten Schuss hält Manu!

Vielen Dank an Allianz und Signal Iduna für die Teilnahme an unserem Finale! Auf dass es ein spannendes Finale in Berlin gibt!